Donnerstag, 1. August 2013

Meine Haarroutine (reloaded)

Einer meiner ersten Posts war der hier. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, weshalb viele so viel Zeit und Geld in ihre Haare investieren können. Mittlerweile hat sich meine Einstellung diesbezüglich drastisch geändert. Weil ich ein ziemlich großes Problem habe, was ich mit sämtlichen Drogerie-Shampoos nicht beseitigen konnte. 

Meine Haare. Ein leidiges Thema dieses Jahr. 
Oben, am Ansatz, leide ich größtenteils unter großen, flockigen Schuppen und die Spitzen sind bei mir sehr trocken und sehen mitgenommen aus. Außerdem habe ich eine sehr dicke Haarstruktur, die mich jetzt bei diesen heißen Temperatur noch mehr schwitzen lässt und sie sind so oder so sehr schwer.


PHYTO Phytosylic Dandruff treatment shampoo


Dieses Shampoo ist hauptsächlich in Apotheken erhältlich und wird als ein Kur-Shampoo benutzt, das ungefähr 3 Minuten auf der Kopfhaut einwirken muss. Es kostet ungefähr 15€ und ist demnach viel viel teurer als die gewohnten Drogerie-Shampoos. Doch ich habe mich bereits durch alle möglichen Anti-Schuppen-Drogerie-Shampoos durchgetestet (ausgenommen HEAD & SHOULDERS, da dies ja eine absolute Silikon-Bombe sein soll), von pH-hautneutralen bis medizinischen und milden Shampoos war alles dabei, weshalb ich keine andere Wahl, als ein High End Produkt aus der Apotheke, sah. 
Bei meiner ersten Anwendung musste ich in der Dusche aufschreien, als ich das Shampoo bedenkenlos auf meine Handfläche tröpfeln lassen wollte. Die Konsistenz ist FLÜSSIG! Dennoch schäumt die Flüssigkeit auf, wen man zusammen mit Wasser das ganze mit den Handflächen verreibt. Ich bin bis jetzt mit dem Shampoo zufrieden und wäre im Falle des Leer-werdens bereit, nocheinmal so ein Sümmchen auszugeben, weil wirklich andere Shampoos gar nicht helfen. Hat jemand vielleicht eine silikonfreie und günstiger Alternative auf Lager? 
 

 

babylove mildes Shampoo
 
Mit Kamillen-Extrakt und Panthenol. Und Panthenol ist vermutlich dafür verantwortlich, dass die Haare glossy wirken. Mir ist dieses Shampoo für den Ansatz etwas zu glossy, da meine Haare dadurch schnell fetten im Ansatz, aber für die Längen und Spitzen finde ich das Shampoo ideal! Vorallem, weil es sich um eine silikonfreie Variante handelt. Wer ein günstiges Shampoo sucht, welches einerseits günstig ist und zudem ohne schlechte Inhaltsstoffe wie Silikone etc. ist, kann sich dieses Shampoo sehr gerne ansehen. Gegen die Schuppen hat das Shampoo leider nicht geholfen. Falls euch das Shampoo dann viel zu glänzend ist, könnt ihr es hervorragend zur Pinselreinigung nutzen, was ich gelegentlich mache, da dadurch die Kunsthaare wirklich schön weich und fluffig werden.
 
Guhl Kopfhaut Sensitiv Shampoo Weißer Tee & Wasserminze
 
Angeblich soll es gut gegen trockene, juckende und empfindliche Kopfhaut  sein. Es war mein letzter Versuch aus der Drogerie ein Shampoo gegen mein Schuppen-Kopfhaut-Ansatz-Problem zu finden. Leider juckte meine Kopfhaut danach noch etwas mehr und die Schuppen waren auch noch alle da... Doch weil ich ein Duft-Fanatikerchen bin und mir das Aroma des Guhl-Shampoos doch gut gefällt, benutze ich es hin und wieder in den Längen, wenn ich mal meine Haare mit Spray fixiert habe. Natürlich macht sowas auch ein günstigeres Produkt, aber es muss zum Leerwerden Zweckentfremdet werden.






Isana Hair Seidenglanz Shampoo

Aufgrund der Mini-Version, die mir sehr gefallen hat, habe ich mir dann die Full-Size-Größe mit 400ml geholt. Welch ein Fehlkauf! Leider ließ mit der Zeit die Wirkung und auch mein Begeisterung nach. Der Duft ist fantastisch, es riecht meiner Meinung nach Rosen. Für den Sommer ist mir das Shampoo etwas zu reichhaltig am Ansatz und würde auch mein Problem keinesfalls beheben, weshalb ich es nur in den Spitzen gelegentlich einarbeite, wenn nicht das babylove Shampoo zum Zug kommt, da es auch seidige Haare macht. 



Balea Professional Braun Spülung 

Es soll den Haaren mehr Glanz verleihen. Es hellt meiner Meinung nach auch ein wenig die Haare auf (ich habe mittelbraune Haare und sie wirken gefühlt eine Nuance heller), da es Henna-Extrakt enthält. Es erinnert mich des weiteren stark an die ehemalige Nivea Brilliant Brown Kur vor mehreren Jahren, falls sich jemand erinnern kann.
Ein Kaufanreiz war außerdem, dass es keine Silikone enthält und für eine bessere Kämmbarkeit sorgt.




Welche Produkte gehören zu eurer Routine? Wenn ihr bereits einen Post verfasst habt, könnt ihr mir in den Kommentaren den Link da lassen ;)
Und welche Erfahrungen konntet ihr mit meinen Haarroutine-Produkten machen? 

Bis bald,
eure Miss Zimt
xx 

Kommentare:

  1. Ich schau mir gerne die Haarroutine von anderen an, aber eigentlich gehe ich in Laden und nehme irgendwas mit.
    Ich habe zwar Favouriten, aber ich wechsel bei Shampoo echt immer :D

    Vielleicht sollte ich auch mal eine Haarroutine machen :3

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine Tipps für das Abi :)
    Ich habe Biologie, Mathe und Chemie Leistungskurs :D

    Lg Denise <3

    AntwortenLöschen
  3. Hast du für deine Kopfhaut schon Mal Haarwasser versucht von z.B. Isana? Hat mir sehr geholfen bei Juckreiz. Vielleicht versuchst du mal die Oil Repair Spülung und/oder das Shampoo?

    Die Braun Spülung hatte ich auch schon, was ganz okay, aber jedes Mal musste ich danach alles Putzen (weiße Dusche und braune Spülung vertragen sich nicht haha).

    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. das mit dicken haaren und den pflegeproblemen kenne ich genau..
    ich weiß nicht wieviele verschiedene produkte ich schon ausprobiert habe.
    wahrscheinlich so ziemlich alle..momentan bin ich bei den loreal produkten hängengeblieben.
    die linie für den glanz , nutri gloss, ist echt gut und total repair ist auch super.
    benutze grade nur das shampoo und die haarmaske von total repair und bin ganz zufrieden damit ;)

    liebe grüße
    http://laterscoco.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Das Babyshampoo benutze ich auch seit ein paar Wochen und ich bin sehr zufrieden damit.
    Die Braun Spülung hab ich auch ne zeitlang benutzt, denn ich finde wenn man die Haare fräbt, hält die Farbe dadruch wirklich länger :)

    AntwortenLöschen
  6. Meine Mutter benutzt auch ein Schuppen-Shampoo aus der Apotheke (La Roche Posay), weil sie so sensible Kopfhaut hat. Da sie sich aber nur einmal die Woche Haarewaschen muss, ist es auf Dauer doch nicht so teuer ;)
    Hast du vielleicht Lust, beim Märchen TAG mitzumachen? Du findest ihn gleich auf meinem Blog :)
    Miss Life von Look incredible

    AntwortenLöschen
  7. Babyshampoo hab ich auch lange geliebt!
    Jetzt hab ich ein Granatapfel-Bierhefe-Shampoo und das ist mein absoluter Holy Grail in Sachen Haarpflege :)
    Alles Liebe
    Allie

    AntwortenLöschen