Sonntag, 23. Juni 2013

Darf ich vorstellen? (2) - Meine geheimen Tipps gegen fettige Haare! (Ein paar Sommer-Shampoos)

Hallöchen Beauteas!


Heute gebe ich euch ein paar Shampoo-Empfehlungen mit, die auf dem ersten Blick nicht so scheinen, als ob sie für fettige Haare geeignet seien.
Ich neige im Sommer dazu schnell einen fettigen Ansatz zu bekommen, der Haar-Wasch-Zyklus von ca. 2-3 Tage hilft da auch nicht wirklich... Natürlich kann man bei so einem Problem zu herkömmlichen Anti-Fett-Shampoos aus der Drogerie greifen, jedoch sind diese sehr aggressiv und ich persönlich habe dadurch (durch permanenten Gebrauch) trockene, empfindliche und juckende Kopfhaut bekommen. Trockene Riesenschuppen inklusive!
Durch meine Ma bin ich zufällig auf folgende Produkte gestoßen und war überrascht, dass diese hinsichtlich Haar-Ansatz wirklich gut gegen schnelle Fettbildung wirken, obwohl sie beide andere Versprechungen machen...
Vorab muss ich anmerken, dass ich dicke, lange Haare habe, die eben auch oben genannte Probleme haben. Mir fehlt beispielsweise bei vielen Reviews die ich lese eine genaue Angabe ihrer Haut oder den Haaren, demnach nützen einige Reviews meiner Ansicht nach deshalb kaum etwas.


Alverde Volumen-Shampoo Olive Henna


 Das Olive Henna Shampoo "verleiht ihrem Haar seidigen Glanz und eine lockere Fülle. Pflanzliche Wirksubstanzen sorgen für mehr Volumen und Geschmeidigkeit bis in die Spitzen ohne das Haar zu beschweren." - behauptet Alverde. Zudem wird dieses Shampoo mit dem Öko-Test-Siegel als "sehr gut" angepriesen.
Ich persönlich habe bereits schon dezent voluminöse Haare und konnte kaum einen deutlichen Unterschied nach der Haarwäsche feststellen, demnach gehe ich davon aus, dass Beauteas mit feinen, platten Haaren keine Freude an dem Olive Henna Shampoo finden werden. Jedoch kann ich bestätigen, dass nach der Haar-Wäsche nur mit dem Shampoo im getrockneten Haar-Zustand tatsächlich ein schöner, gesunder Glanz vorzufinden ist. Die Haare fühlen sich zudem auch sauber an. ABER das Wesentliche und wirklich überraschendste war die Tatsache, dass ich locker 2 Tage (ohne extreme Schwitzerei) keinen fettigen Haar-Ansatz hatte. Lediglich am dritten Tag musste ich mir abends die Haare waschen und meine Haare sahen trotzdem noch in Ordnung aus, keinesfalls fettig, nur nicht mehr ganz so frisch.
Den Duft würde ich als zitrisch, mit einem Hauch Lemongrass-Aroma, beschreiben. Meiner Meinung nach entsteht dadurch ein zusätzliches Frischegefühl.


Sante Glanz Shampoo Bio Orange Coco 


Eine kliztekleine Review zu dem Sante Shampoo könnt ihr hier noch einmal nachlesen. Wenn ihr wirklich außergewöhnlichen Glanz und guten Duft, sowie eben weniger fettende Haare wollt, dann greift zu dem gehypten Sante Shampoo. Der Duft riecht leider wirklich wie an erster Stelle aufgelistet hauptsächlich nach Orange, aber mich erinnert der Duft eher an frisch geschälte Mandarinen in der Weihnachtszeit :D
Im Großen und Ganzen unterscheiden sich beide Shampoos lediglich bei dem endgültigen Glanzergebnis im nachhinein. Auch wirkt das Alverde Shampoo etwas trockener auf den Haaren, wohingegen Sante eindeutig etwas, wenn auch minimal, weicher und ergiebiger wirkt.
Ich persönlich bevorzuge bei warmen Tagen eher das Alverde Shampoo, da ich mir einbilde, dass durch dieses Produkt die Wahrscheinlichkeit am geringsten ist, früh fettigen Ansatz zu bekommen.

Eindeutig klarstellen muss ich, dass ich allein durch die Verwendung eines Shampoos und unbewusster Nachlässigkeit hinsichtlich eines Hitzeschutzes ganz schön trockene Spitzen bekommen habe. Bis vor wenigen Monaten war ich generell sehr unschlüssig und abgeneigt, was eine kontinuierliche Haarpflege angeht. Deshalb würde ich euch noch eine zusätzliche Längen- und Spitzenpflege empfehlen, falls ihr zu trockenen Haaren neigt, da beide Shampoos etwas austrocknend wirken können. Wobei (!) ich persönlich finde, dass Alverde eher die Haarlängen austrocknet als Sante. 

An dieser Stelle muss ich mich zuerst einmal recht herzlich entschuldigen - ich bin eine ganze Weile zum einen wegen meines kaputten Laptops und zum anderen wegen vermeindlicher Abweichungsprüfungen nicht zum bloggen gekommen und ich muss sagen - letzteres war umsonst! Ohne jegliche Probleme habe ich auf Anhieb das Abitur geschafft! Ich war überwältigt! Vorallem, weil ich ja bessere Noten als durchschnittlich geschrieben habe (was ich habe bereits vermutet...) und man ab 3 Punkten über den Durchschnitt, sowie 3 Punkte unter dem schriftlichen Durchschnitt zu einer Nachprüfung muss. Ahhh ich bin soo verdammt glücklich!

Kommentare:

  1. Der letzte Absatz klingt sehr gut, herzlichen Glückwunsch :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey, dein Blog gefällt mir richtig richtig gut! Ich liebe dein Design :)
    Vielleicht hats du ja Lust bei meinem Gewinnspiel teilzunehmen? Es gibt die 2. Staffel von The Vampire Diaries, ein Buch von Lauren Conrad, eine Romeo & Julia DVD und vieles mehr!
    http://gracecraven.blogspot.de/2013/06/gewinnne-vampire-diraies-romeo-eyeliner.html
    Liebste Grüße,
    Grace
    <3

    AntwortenLöschen
  3. herzlichen glückwunsch !:)

    AntwortenLöschen